Auf der Suche nach Amphibien

 

Wie immer sind wir von der Johannes-Kepler Schule aus losgefahren. Als erstes haben wir im Wald unter Ästen und morschen Holz nach Fröschen gesucht (leider ohne Erfolg). Es hat trotzdem Spaß gemacht . Danach haben wir unsere Fahrräder durch den Wald geschoben, bis zu einer Wiese. Dort haben wir die Laichstelle der Grasfrösche gefunden, wo wir den Laich in Eimern gesammelt und ihn in einen tieferen Tümpel gebracht haben, weil die erste Stelle bald austrocknen würde. Dabei mussten wir aber auch aufpassen, da manche Stellen ziemlich tief waren und man aus ihnen schwer raus kam. Aber auch die Mädchen hatten ihren Spaß, als sie immer weiter in den Tümpel eindrangen und ihre Springfähigkeiten über die tieferen Stellen unter Beweis stellten. Danach sind wir alle wieder zusammen zur Johannes-Kepler Schule gefahren. Zum Glück war gutes Wetter, sonst hätte diese Aktion bestimmt nicht so viel Spaß gemacht.

 

Bericht von Hanna & Laura